Wikingersilber

Birka, im 9. Jahrhundert. Die mutige junge Schwedin Estrid lebt in stürmischen Zeiten: Vor Jahren schon hat ihr Geliebter Erik die Segel gesetzt, um jene grausamen Seeräuber aufzuspüren, die ihm einst sein Schiff und all sein Silber abgenommen haben. Seither gibt es kein Lebenszeichen von dem Mann, der Estrid alles bedeutet. Und als ob das noch nicht schmerzlich genug wäre, nimmt sich die See eines Tages auch ihren kleinen Sohn Toste. Nur ein Mensch steht in dieser schweren Zeit immer fest an Estrids Seite: der muslimische Händler Orfim. Doch plötzlich kehrt Erik wieder zurück – auf einem Schiff voller Reichtümer. Und er bittet Estrid, seine Frau zu werden …

Alle drei Wiking-Romane in einem Band

Zum erste Seite